Bitte klicken Sie diesen Text oder das Bild an um wieder zur Übersicht zu gelangen..
 
Überprüfung der elektrostatischen Empfindlichkeit eines Squibs in Form einer Durchschlagprüfung bei einer Spannung von 25 kV und mit einer Kapazität von 500 pF (der Aufbau wurde außerhalb des Schießkessels fotografiert).
Für diese Versuche steht ein mikroprozessorgesteuerter ESD-Stoßgenerator mit einer Prüfspannung von bis zu 30 kV und frei wählbaren Impedanzen zur Verfügung. Dabei kann wahlweise zwischen einer Kontakt- oder Luftentladung gewählt werden.